René Benjowski

Danae nach Klimt

Ein Beitrag zum Projekt "mythoogische Figuren".
Akrisios, der König von Argos, hatte zwar eine Tochter, aber keinen männlichen Erben. Gewarnt vom Orakel („Du wirst keine Söhne haben und dein Enkel wird dich töten.“), verwahrt er die noch kinderlose Danaë in einem Verlies, das mit bronzenen Türen gesichert ist und von wilden Hunden bewacht wird.[1] (Anderen Quellen zufolge wird sie in einen bronzenen Turm gesperrt.) Doch der Göttervater Zeus begehrt sie und findet durch das Dach des Gefängnis Zugang zu ihr, indem er sich in einen Goldregen verwandelt. Danaë gebiert ihm den Sohn Perseus. WIKIPEDIA